Lesedose – Lesen, spielen und lernen in einem

Die Lesedose ist eine Lerndose oder -schachtel, in der eine Kombination von Buchstaben, Bildern, Wörtern, Texten und ggf. Spielfiguren enthalten ist.

Was ist eine Lesedose?

Bei der Lesedose handelt es sich um ein Zuordnungspiel zum Lesen üben. Da sich die Lerninhalte in einer Box, Dose oder Schachtel befinden wird es Lesedose genannt. Der Inhalt der Lesedose kann aus einer Kombination aus Buchstaben-Bild, Wort-Bild, Wort-Text-Bild oder Wort-Text-Bild-Figur bestehen.

Lesedose

Lesedosen werden auch unter den Begriffen Lesekiste, Leseschachtel und Lesezuordnungsspiel geführt.

Daher gibt es auch unterschiedliche Varianten, was unter einer Lesedose verstanden wird. Die folgenden Varianten sollen dir einen Überblick verschaffen.

Ziel der Lesedose ist es, das Lesen zu fördern und gleichzeitig Wissen zu vermitteln.

Variante 1: Lesedosen speziell mit Figuren

Beinhaltet verschiedene Lesekarten und Karten mit Foto z.B. für Figuren von Safari Ltd (extern*). Diese Lesedosen sind themenorientiert, wie z.B. Tiere Afrikas.

Zahlreiche Beispiele für diese Art der Lesedosen gibt es bei Mrs. Sandy, Kruschkiste, Mistmade und Endlich Pause?! (hier passwortgeschützt, das Passwort muss erst angefordert werden, aber Achtung dafür gibt es genau Regeln die einzuhalten sind, deshalb vorher auf dem Blog nachlesen).

Lesedosen dieser Kategorie werden vor allem für 2.Klasse, 3.Klasse und 4.Klasse genutzt. Sie dienen auch der Wissenserweiterung in einem bestimmten Thema.

Manche Tiere aus den Safari Ltd. Dosen gefallen mir persönlich nicht, weil es sich z.B. um unbedeutende Tiere handelt oder es andere Tiere gibt, die viel wichtiger in dem genannten Zusammenhang wären.

Viel lieber würde ich daher Lesedosen zum Thema Tiere mit Schleichtieren (extern*) sehen. Da gibt es zum einen eine riesige Auswahl. Und zum anderen sind die Tiere sehr naturgetreu dargestellt und stabil hergestellt. Der große Nachteil ist dabei der Preis (im Vergleich zu den Safari Ltd. Dosen). Aber vielleicht lohnt es sich in der Schule anzuregen, dass die Lesedosen mit Unterstützung der Schule schulübergreifend und nicht lehrerbezogen besorgt und angeboten werden.

Beispiel für diese Art der Lesedosen:

Variante 2: Schachtelwörter

Streichholzschachteln mit einzelnen Buchstaben und Bild zum Wort, ohne Figuren. Jede Schachtel umfasst ein einziges Wort.

Auf der Schachtel klebt ein Bild.

Die Buchstaben in der Schachtel müssen dabei wie ein Puzzle zu dem auf der Schachtel abgebildeten Wort zusammengelegt werden.

Unter der Schachtel kann auch das Wort vollständig abgebildet sein. Man kann dieses aber auch weglassen, wenn man nicht will, dass das Kind ausversehen die Lösung ansieht. Bei kleinen Schachteln ist das recht schnell der Fall.

Diese Schachteln werden im Anfangsunterricht vor allem für Erstleser und Erstschreiber genutzt.

Variante 3: Schachtel mit Lesewörtern und Figuren

Ohne Textkarten oder Bildkarten sondern nur mit dem Lesewort und der zugehörigen Figur. Eine Schachtel kann dabei eine Sammlung zu einem bestimmten Thema sein aber auch völlig voneinander unabhängige Wörter beinhalten. Hierbei kannst du auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade berücksichtigen.

Mögliche Kategorien:

  • Wörter nach Themen – z.B. Kleidung, Tiere auf dem Bauernhof usw.
  • Leichte Wörter – schwere Wörter
  • kurze Wörter – lange Wörter

Solche Schachteln findest du oft in Montessori-Einrichtungen, hier ein Beispiel dafür unter “Lesedosen” (extern). Ein Direktlink war nicht möglich. Du musst dich zu dem Text selbst runterscrollen.

Der Vorteil derartiger Dosen/Schachteln ist, dass du sie schnell selbst erstellen kann.

  • Lege dir eine Schachtel, Dose, Blechbüchse oder kleine Truhe als Verpackung zurecht.
  • Überlege dir Lesewörter, die du auch als Figur oder Sonstiges zur Verfügung hast.
  • Schreibe diese Lesewörter auf und schneide sie aus.
  • Suche zu jedem deiner Lesewörter den passenden Gegenstand dazu.
  • Beschrifte deine Verpackung (damit du später den Überblick nicht verlierst) z.B. mit Lesedose 1, 2 usw. oder mit einem Themenfeld (je nachdem, was sich in deiner Dose befindet)
  • Lege alles zusammen in deine Verpackung.

Falls du nicht genügend Gegenstände zur Verfügung hast, kannst du überlegen, ob du stattdessen Fotos ausdruckst. Die sind zwar nicht so schön zum Greifen, können ihren Zweck aber auch erfüllen. Dafür kannst du z.B. Wortbildkarten von mir nutzen. Zum Thema Tiere findest du sie unter Wort-Bild-Karten Tiere, zum Thema Ernährung unter Wort-Bild-Karten Lebensmittel. Je nachdem, welche Wörter du daraus auswählst, kannst du den Schwierigkeitsgrad variieren.

Für die 1. und 2. Klasse kannst du dich an den Lernwörtern aus meinem Lese-Rechtschreibspiel orientieren, Rechtschreibspiel mit Wörtern der 1.Klasse und Rechtschreibspiel mit Wörtern der 2.Klasse. Damit hast du dann auch gleich die Lernwörter geübt. In der Regel sind in den Dosen aber auch Wörter zu finden, die über den vorgegeben Grundwortschatz hinaus gehen.

Umfangreicher Beitrag zum Thema Leseförderung

Suchst du weitere Ideen zum Thema Lesen und Leseförderung? Dann schaue dir diesen Beitrag an.

Weitere Lernmaterialien findest du unter


Alles für die Schule bei Hugendubel.de (extern*)


Textquelle: Wissen inklusiv
Bildquelle: Bild von Ulrike Mai auf Pixabay

Schlagworte: Lesedose, Leseschachtel, Lesen 1.Klasse, Lesen 2.Klasse, Lesen 3.Klasse, Lesen 4.Klasse, Schreiben 1.Klasse, Schreiben 2.Klasse, Schreiben 3.Klasse, Schreiben 4.Klasse

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.