Zahlenmauer im Zahlenraum 10 – Addieren mit zwei Grundsteinen

Was ist eine Zahlenmauer?

Eine Zahlenmauer ist eine weitere Möglichkeit die Addition in der ersten Klasse zu Üben.

Als Unterstützung dient eine “Mauer” bestehend aus Mauersteinen. Die Mauersteine umfassen Zahlen. Dabei geht es darum, von unten nach oben zu addieren. Der jeweils oben liegende Stein setzt sich aus der Addition der beiden unteren Steine zusammen.

Was kannst du mit einer Zahlenmauer machen?

  • Addieren
  • Subtrahieren
  • Rechenaufgaben selbst definieren (durch Einsetzen von Zahlen)

Welche Arten von Mauern gibt es?

Eine Zahlenmauer kann aus einer unterschiedlichen Anzahl von Grundsteinen gebaut sein.

  • aus 2 Grundsteinen
  • aus 3 Grundsteinen
  • aus 4 Grundsteinen
  • usw.

Mit der Anzahl der Grundsteine steigt der Schwierigkeitsgrad.

Für die einfache Addition reichen zwei Grundsteine aus. Die Mauer besteht dabei aus drei Steinen, zwei davon sind Grundsteine und der dritte ein Deckstein. Dieser nennt sich Deckstein, weil er auf den beiden Grundsteinen liegt und gleichzeitig kein weiterer Stein über ihm ist.

Bei Zahlenmauern mit 3 Grundsteinen liegen zwei Mittelsteine auf den Grundsteinen. Auf den Mittelsteinen folgt der abschließende Deckstein.

Wie funktioniert eine Zahlenmauer?

Wenn die Grundsteine alle befüllt sind und nur der Deckstein fehlt, kann die Addition geübt werden.

Zahlenmauer für Addition im Zahlenraum 10

Der Deckstein ist die Summe der beiden Grundsteine. Die Grundsteine sind in diesem Beispiel beide vorgegeben.

Beispiel

  • Grundstein 1 -> 1
  • Grundstein 2 -> 3
  • Der Deckstein wird berechnet -> 1 + 3 = 4

Üben der Addition mit Zahlenmauerkarten

Addiere die Zahlen in der Zahlenmauer, Zahlenmauer mit zwei Grundsteinen

In der Datei Zahlenmauerkarten im Zahlenraum 10 – Addieren mit zwei Grundsteinen findest du alle möglichen Kombinationen, die bei einer Addition mit den ausgefüllten Grundsteinen möglich sind. Falls etwas fehlen sollte, kannst du dich gerne melden.

Wie du mit den Karten vorgehen kannst

Aufgabenkarten mit Lösungen

  • Drucke die Karten aus
  • Schneide die Karten einzeln aus
  • Füge die Aufgaben individuell für das Kind zusammen
  • Hefte die Karten links in der Mitte mit einer kleinen Maulklammer (extern*) zusammen, diese hat den Vorteil, dass sie die Karten gut zusammenhält aber auch den Austausch von Karten ermöglicht
  • Lass das Kind die Aufgaben auf den Karten durchführen
  • Teile die Lösungen zu den Aufgaben aus, du kannst aber auch ein komplettes Lösungsheft mit den Lösungskarten erstellen und austeilen, die Kinder sollen selbständig die Lösung “nachschlagen”

Alternative: Lege die Aufgabenkarten und die Lösungskarten bei einer Stationenarbeit aus. Die Kinder können die Aufgaben in ihrem Heft lösen und anschließend selbst kontrollieren.

Zahlenmauern im ZR 10 Lösungsheft - Addition

Vorlage mit Zahlenmauern

  • Lass das Kind mit der leeren Vorlage sich eigene Zahlenmauern ausdenken und ausfüllen.

Mauern aus Legosteinen

Du kannst auch mit Legosteinen Mauern bilden und diese seitlich mit einem Filzstift mit Zahlen beschriften.

Mauern aus Kartonstücken

Du kannst dir aus Pappe Mauerstücke zurechtschneiden und diese auf dem Tisch übereinander legen. Auf die Pappstücke kannst du Zahlen aus Papier legen. Diese Zahlen kannst du immer wieder wechseln und so unterschiedliche Rechenaufgaben bilden.

Weitere Lernmaterialien zum ZR10 findest du unter


Quelle: Wissen inklusiv

Bildquellen: Wissen inklusiv und Vecteezy.com

Märchen Vektoren von Vecteezy

*Partnerlink/Werbelink

Schlagworte: Zahlenpyramiden, Zahlenmauern ZR10, Zahlenmauern im Zahlenraum 10, Zahlenmauern im Zahlenraum 5, Zahlenmauer im ZR5, 1.Klasse Mathematik, Mathematik 1.Klasse, Mathe 1.Klasse, 1.Klasse Mathe, Addieren bis 10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.