Wechsel- und Gleichstrom

Video von theSimplePhysics (extern)

Wechselstrom wurde von Tesla erfunden. Westinghouse war nur der Geldgeber.

Wechselstrom

Die Elektronen sitzen in der Leitung und fließen immer von Minus nach Plus. Durch ständiges Umpolen der Spannungsquelle bewegen sie sich mal nach links und mal nach rechts.

Dabei wechselt der Wechselstrom 50 bis 60 mal in der Sekunde die Richtung.

Die Energie wird von einem zum andere weitergegeben. So können größere Strecken mit geringem Energieverlust überwunden werden.

Der Gleichstrom muss sich dagegen mehr bewegen weil er von a nach b transportiert wird. Der Engergieverlust ist dadurch höher und er ist nicht für weite Strecken geeignet.