Printouts frisch aus der Osterhasen-Werkstatt

Osterhasen-Aufkleber bzw. Osterhasen-Printouts zum Ausdrucken für Ostergeschenke oder auch zum Scrapbooking

Willst du deine Ostergeschenke mit Printouts aufhübschen?

Pünktlich zu Ostern kannst du dafür diese Osterhasenaufkleber ausdrucken und verwenden. Ich habe sie selbst schon vor langer Zeit erstellt. Da ich sie schonmal an anderer Stelle veröffentlicht hatte (der Blog existiert aber mittlerweile nicht mehr) wurde ich gefragt, warum die Hasen keine Augen haben. Tja weil ich das so wollte und weil sie mir persönlich ohne Augen besser gefallen haben. Wer mag kann gerne eigene Augen dazu zeichnen.

Du findest die Aufkleber (bzw. es sind ja eigentlich Printouts, weil du sie ausdruckst und anschließend selber mit Kleber beschmierst und aufklebst) in der Datei Osterhasen-Werkstatt. Sie eignen sich vor allem für selbstgemachte Geschenke, deswegen auch der Spruch „frisch aus der Osterhasen-Werkstatt“.

Auch fürs sogenannte Scrapbooking sind sie gut geeignet, natürlich vor allem passend zum Thema Ostern.

Ostern Printouts, Osterhasen-Aufkleber

Was man unter Scrapbooking versteht

Scrapbooking nennt man den schon älteren amerikanischen Trend, seine Fotos nicht nur einfach so ins Fotoalbum zu kleben, sondern mit vielen, bunten, schönen Dekoelementen zu verzieren und mit Texten zu ergänzen.

Auch in Deutschland gibt es eine weit verbreitete Szene, die sich damit befasst.

Zum Scrappen brauchst du:

  • ein paar ausgewählte, entwickelte oder ausgedruckte Fotos
  • einfarbigen Fotokarton
  • Schönes, gemustertes Papier (im Internet auch unter dem Begriff Designpapier zu finden)
  • Printouts (auch Printables) genannt, dabei handelt es sich um ausdruckbare Designs, wie z.B. zum Thema Ostern die oben gezeigten „frisch aus der Osterhasenwerkstatt“ Printouts, bei Pinterest habe ich dir in meinem Board Printables auch einige gesammelt
  • Schöne Stifte (zum Beschriften oder auch zum Doodeln (=Kritzeln)
  • Dekorationsmaterial wie z.B. Knöpfe, Masking-Tape (Klebeband mit verschiedenen Designs), Brads (bunte Musterheftklammern), Aufkleber (Sticker) usw.
  • Ggf. Stempel und Stempelkissen
  • Ggf. Motivlocher, mit diesen können verschiedene Motive ausgestanzt werden

Wie du dabei vorgehen kannst

Es gibt viele Möglichkeiten zu scrappen. Hier beschreibe ich dir nur kurz eine ganz einfache Variante:

Suche dir einen passenden Fotokarton aus. Lege deine Fotos auf den Karton. Schneide von deinem Designpapier Teile zurecht, die du auch auf den Fotokarton kleben willst. Schreibe einen kleinen Text dazu, damit du später noch weißt, worum es bei deinen Fotos ging. Dekoriere den Rest mit deinen Dekorationsmaterialien.

So kannst du mehrere Seiten erstellen, die du anschließend in einen Ordner heftest, entweder mit einer Sichtschutzhülle oder auch ohne.

Bei Gelegenheit werde ich dir in weiteren Beiträgen mehr über das Thema Scrapbooking berichten, z.B auch auf welchen Blogs du dich gut inspirieren lassen kannst. Früher habe ich auch selber viel gescrappt. Vielleicht zeige ich dir auch einige meiner Werke.

Bis dahin, probiere es einfach selber aus.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann pinne ihn doch gerne auf Pinterest. Hier ein passendes Foto für dich, welches das Pinnen erleichtert.

Osterhasen Printouts als Aufkleber für Geschenke, Scrapbooking und Stempeln

Quelle: Wissen inklusiv

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.