Buchvorstellung – oder die Lust am Lesen

Was ist der Zweck einer Buchvorstellung? Auch andere sollen sich für dieses Buch begeistern können! Insofern muss eine Buchvorstellung darauf abzielen, „Werbung“ für ein Buch zu machen.

Suche ein gutes Buch für deine Buchvorstellung aus

Suche ein Lieblingsbuch oder ein Buch das dir gut gefallen hat heraus. Lies das Buch. Vielleicht hast du es schon vor kurzem gelesen. Dann kann das auch reichen.

Überlege dir warum du dieses Buch und kein anderes gewählt hast. Das wird auch die Anderen interessieren.

In welche Kategorie fällt dein Buch?

Bücher werden in unterschiedliche Kategorien eingeordnet, je nachdem welchen Inhalt sie haben. Diese Kategorien nennt man auch Genre. Diese Genres können nicht immer eindeutig voneinander abgegrenzt werden. So kann es vorkommen, dass dein ausgewähltes Buch gleichzeitig mehreren Kategorien zugeordnet werden kann.

Hier eine Übersicht möglicher Genres. Auch andere Abgrenzungen sind aber möglich:

Buchbesprechung Kinderbücher Genres im Überblick

Mache dir Notizen zum Buch

Hast du das Buch vor kurzem gelesen? Dann lies die wichtigsten Stellen nochmal.

Liest du das Buch erst jetzt? Dann mach dir gleich Notizen zu deinem Buch. Hier ein paar Kriterien auf die du achten kannst:

Informationen zum Buch

  • Wie ist der Titel des Buchs?
  • Wer ist der Autor?
  • Buchserie:
    • Ist das Buch Teil einer Buchserie, wenn ja welcher?
    • Welchen Band hast du gelesen?
  • Art des Buches: Wahrscheinlich hast du einen Roman gelesen oder doch ein Sachbuch?
  • Welchem Genre (siehe Bild oben) gehört deine Geschichte an? Es können auch mehrere gleichzeitig sein.
  • In welchem Verlag ist das Buch erschienen?
  • Wie viele Seiten hat das Buch?
  • Hat es nur Schrift oder auch Bilder?

Informationen zum Buchinhalt

  • Wo spielt die Geschichte?
  • Zu welcher Zeit spielt die Geschichte?
  • Wer sind die Hauptpersonen im Buch?
  • Welche Tiere oder Gegenstände kommen in dem Buch häufig vor?
  • Ist das Buch in Kapitel unterteilt? Wenn ja welche Kapitel sind das? Schreibe zu jedem Kapitel zwei bis drei Sätze oder Stichpunkte. Markiere dabei die Kapitelnummer. So hast du auch die Reihenfolge der Kapitel im Blick.
  • Welche Textstelle eignet sich zum Vorlesen bei der Buchvorstellung? Notiere dir die Seite. Dies kann eine besonders spannende Stelle sein, die du den anderen nicht vorenthalten willst. Eine Stelle, die den anderen Lust auf mehr macht.
  • Warum hat dir das Buch gefallen?

Alle Informationen kannst du auch übersichtlich in einen „Buchsteckbrief“ eintragen. So könnte dieser aussehen:

Buchsteckbrief Vorlage

Diese Vorlage kannst du dir unter Übersicht Genres und Buchbesprechung Vorlage herunterladen und ausdrucken. Hier findest du auch das oben dargestellte Übersichtsbild über die Genres.

Hat dir eine der Hauptpersonen im Buch besonders gut gefallen? Dann kannst du auch über ihn einen eigenen Steckbrief anlegen, ähnlich wie die Einträge in deinen Freundschaftsbüchern.

Welche verschiedenen Arten einer Buchvorstellung gibt es?

Es gibt noch viele weitere Arten ein Buch vorzustellen:

  • Lesekiste, hier noch ein weiterführender Beitrag zu Buchvorstellung mal anders über die Lesekiste

Lesekiste

  • Referat zum Buch
  • Plakat zum Buch
  • Leserollen, hier am Beispiel der Grundschule Chamerau (extern)
  • Buchvorstellung mit Bildern und Kurzinhalt zu jedem Kapitel (etwas aufwändigere Buchvorstellung)
  • Lesebild
  • Spezielle Vorgaben deines Lehrers

FAZIT: Gestalte deine Buchvorstellung so, daß die anderen Lust auf dein Buch bekommen!

Schlagworte: Lesen 3.Klasse, Lesen 4.Klasse, Schreiben 3.Klasse, Schreiben 4.Klasse

Quelle: Wissen inklusiv

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.