Bärlappsporen oder wie Wasser kugelt

Lerne, was Bärlappsporen mit Wasser zu tun haben und wie sie auf das Wasser wirken.

Was sind denn Bärlappsporen?

Bärlappsporen sind die Sporen, sprich Samen, der Bärlapp-Pflanze. Sie sind unter dem lateinischen Namen Lycopodium bekannt.

Die Bärlapp-PflanzeDas Pulver aus der Sporenkapsel ist sehr fein und fühlt sich an wie Mehl. Halte die Nase nicht in das Pulver. Es ist sowieso geruchlos.

Aber Achtung: Bei Allergikern können diese Sporen unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen. Dieser Feinstaub sollte nicht eingeatmet werden.

Was brauchst du für dieses Experiment?

  • Teller
  • Bärlappsporen (diese können in der Apotheke gekauft oder im Internet bestellt werden)
  • Wasserglas
  • Pipette (alternativ kleiner Löffel)

Wie kannst du damit das Wasser zum Kugeln bringen?

  1. Schütte auf einen Teller etwas von den Bärlappsporen.
  2. Fülle Wasser in dein Glas
  3. Nimm mit der Pipette Wasser auf.
  4. Tropfe einen großen Tropfen Wasser in die Bärlappsporen auf dem Teller.
  5. Bewege den Teller vorsichtig hin und her.
  6. Was passiert?
  7. Fasse die Wasserkugel an. Wie fühlt sie sich an?
  8. Achte nun darauf, dass deine nächsten Kugeln nicht in die Pfütze der vorherigen Kugel geraten. Sonst verbinden sie sich sofort mit dem Wasser und lösen sich gleich auf.

Wassertropfen in Bärlappsporen

Was passiert?

Der Wassertropfen wird kugelrund und rollt auf dem Teller. Je größer er ist, desto tiefere Spuren hinterlässt er auf dem Bärlapp. Der Wassertropfen hält sich nur wenige Sekunden. Plötzlich löst er sich wieder auf. Es entsteht eine kleine „Pfütze“ auf dem Teller.

Wasserkugel mit Rollspur

Warum passiert das?

  • Bärlappsporen haben mikroskopisch winzige Noppen, die nur unter dem Mikroskop sichtbar sind. Dadurch sind sie wasserabweisend. Dieser Effekt wird auch Lotuseffekt genannt. Wenn du dazu mehr erfahren willst, lies den Artikel unter … (dieser ist noch nicht erschienen, kommt aber bald).
  • Die Sporen setzen sich um den Wassertropfen. Dieser bekommt dadurch eine Hülle und wird kugelrund. Dadurch kann er rollen.

Willst du dir das Experiment vorher genauer anschauen?

Dann kannst du dieses YouTube-Video (extern) nutzen.

Schlagworte: Experimente mit Wasser, Bärlappsporen Grundschule, Murmeln aus Bärlappsporen. Bärlappsporen Experiment

Quelle: Wissen inklusiv

 

 

 

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.